Vor- und Nachteile des günstigen Girokontos

vor-und-nachteile-des-guenstigen-girokontos

Günstige – und vor allem kostenlose – Girokonten werden immer populärer. Daher gibt es inzwischen kaum noch eine Bank in Deutschland, die ein derartiges Konto nicht anbietet. Eigentlich war es anfänglich nur für Jugendliche und Studenten „reserviert“, doch heutzutage möchte kaum noch jemand – und zwar unabhängig von Alter, Beruf und Kontostand - auf seine Vorzüge verzichten.

Die Vorteile eines günstigen Girokontos liegen auf der Hand – nämlich die zumindest weitgehende und oft auch hundertprozentige Gebührenfreiheit bei der Führung des Kontos. So werden dem Inhaber so gut wie keine Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt – weder für bare Ein- und Auszahlungen noch für Buchungsvorgänge (sofern diese nicht mehr als fünfmal im Monat stattfinden). Des Weiteren erhält er eine ec-Karte, mit der er weltweit an bankeigenen Geldautomaten kostenlos Geld abheben kann, außerdem hat er in den meisten Fällen die Möglichkeit zur Nutzung des Onlinebanking.

Nicht selten wird von den Banken nicht einmal ein monatlicher Mindesteingang gefordert – aber genau hieran macht sich auch der „Haken“ an günstigen Girokonten fest. So können Banken ihrem Kunden eben deshalb nicht unbedingt einen Dispositionskredit offerieren - und falls doch, so nicht gerade zu günstigen Bedingungen. Für die Inanspruchnahme des Dispos zahlt der Kontoinhaber nämlich oft zwischen 8 und 11 Prozent – und für den Fall, dass er diesen noch überzieht, sind meist zusätzliche 20 Prozent fällig. Im Gegenzug erhält er für sein Guthaben durchschnittlich nur magere 0,25 Prozent. Eine Rechnung, die für all jene, die eigentlich nur ein günstiges Girokonto wünschten, dann aber in die roten Zahlen rutschen, leider oft sehr ungünstig ausfällt.

Wer sich im Internet über günstige Girokonten informiert, findet z.B. folgendes Portal: "www.kostenloses-girokonto.net/girokonto-vergleich.html". Auf der verlinkten Website erscheint dann eine Gegenüberstellung aller Anbieter dieser Konten – so kann sich der Interessent nach sorgfältiger Prüfung für jenes Angebot entscheiden, welches seinen persönlichen Bedürfnissen am ehesten entspricht.

Verfasst von Angelika Schmid

Das könnte Sie auch interessieren: