Zinstief sorgt für negative Ergebnisse bei der Kapitalanlage

Glaubt man den Statistiken, so verfügen die deutschen Haushalte insgesamt über ein riesiges Vermögen in Form von Bargeld, Investmentzertifikaten, Aktien, Bundesanleihen oder auch über reguläres Sparbuchkapital. Auch ausländische Kapitalanleihen erfreuen sich großer Beliebtheit, da hier die Renditen wesentlich höher sind, als bei Geldanlagen auf dem deutschen Sektor.

Obwohl die weltweite Finanzkrise erheblich auf Rezession und Inflation hinsteuert, sind die meisten Bundesbürger zwar verunsichert, sehen die oben aufgeführten Kapitalanlagen jedoch auch weiterhin als bevorzugte Wahl, ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen. Dies ist grundsätzlich auch richtig und wichtig, denn zum einen stellt sich die Bundesrepublik im Vergleich zu anderen europäischen Ländern noch als sehr zahlungskräftig dar, zum anderen würde es bei einem sogenannten „Run“ auf die Banken zu einem katastrophalen Finanzcrash innerhalb der Bundesrepublik kommen.

Wer jedoch Vermögen gewinnbringend anlegen möchte, der hat es zunehmend schwerer, denn das aktuelle Zinstief sorgt dafür, dass die Ergebnisse bzw. die Renditen der Geldanlagen eher negative Zahlen ausweisen. Ledigliche ausländische Anlageformen, wie Aktien oder Staatsanleihen können hier noch punkten, allerdings sind diese zurzeit mit einem sehr hohen Risiko belastet, sodass von einer sicheren Kapitalanlage hier keineswegs gesprochen werden kann.

Kapitalanlagen sollten grundsätzlich gut durchdacht und die Anlageform äußerst vorsichtig gewählt werden. Besonders langfristige Geldanlagen müssen aktuell mit Vorsicht abgeschlossen werden, denn niemand kann zum heutigen Tag voraussagen, wie sich der weltweite Finanzmarkt zukünftig entwickeln wird. Das Vertrauen in die Banker ist verloren gegangen und die meisten Bundesbürgen vertrauen mittlerweile nur noch ihrer eigenen Beurteilung, was jedoch ebenfalls oft sehr riskant ist. Denn wer sich auf dem Finanzmarkt nur mäßig auskennt, läuft Gefahr, das angelegte Geld schnell auch wieder zu verlieren.

Es empfiehlt sich daher stets, vor Abschluss der Verträge und vor dem Kauf, Meinungen unterschiedlichster Experten einzuholen, um danach einen umfassenderen Eindruck der jeweiligen Kapitalanlage zu erhalten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *